Auch in diesem Jahr hat sich die RSM erfolgreich mit 41 Schülerinnen und Schülern am Informatik Biber beteiligt.

Im Rahmen der Digitalisierung ist im Jahre 2021 an der Städtischen Realschule Menden einiges geschehen. Die Lehrerinnen und Lehrer der RSM nutzen einen Fortbildungstag, um sich mit der Lernplattform „Logineo“ auseinanderzusetzen. Diese soll nicht nur bei einem erneuten Lockdown, sondern wird auch im Präsenzunterricht  in Zukunft verstärkt zum Einsatz kommen.

Seit Montag, den 31. Mai sind alle Schülerinnen und Schüler der Realschule Menden wieder im Präsenzunterricht. Nicht nur die Kinder und deren Eltern, sondern auch die Lehrkräfte sind glücklich, endlich wieder im Klassenraum vor der gesamten Klasse
zu stehen und zu unterrichten.
Die letzten Monate waren für alle Beteiligten nicht einfach, denn die Umstellung auf den Distanzunterricht war eine Herausforderung, aber die Realschule hat es geschafft, ein funktionierendes System aufzustellen, mit dem alle gut arbeiten können. Den Anfang machte dabei die Plattform „Padlet“. Dies ist eine digitale Pinnwand, auf der Texte, Bilder, linksusw. abgelegt werden können. Für jede Klasse wurde ein eigenes Padlet erstellt, so dass mit Hilfe dieser Padlets jede Klasse individuelle Informationen und Aufgaben bereit gestellt bekommen hat.

Damit alle Beteiligten auch Zugriff auf die Padlets haben, konnte die Realschule bereits über 200 IPads an Familien ausgeben, die diese für ihre Kinder brauchten. Auch die Kolleginnen und Kollegen erhielten ein Dienstgerät per Leihvertrag der Stadt Menden. Dadurch, dass mittlerweile weitere 300 Geräte in fahrbaren Koffern an der RSM zur Verfügung stehen, kann im Unterricht das digitale Lernen weiter umgesetzt werden. Dazu wurden bereits alle Unterrichtsräume mit Apple-TV ausgestattet sein, eine Fortbildung zu diesem Thema hat für das gesamte Kollegium ebenfalls bereits stattgefunden.
Ende des vergangenen Jahres haben drei Kollegen der RSM eine Fortbildung für die vom Land NRW bereit gestellte Lernplattform „Logineo“ absolviert. Dieses Lernmanagementsystem ist in den letzten Monaten weiter entwickelt worden und bietet die Möglichkeit, dass Schülerinnen und Schüler ihre Aufgaben direkt online hochladen und abgeben können. Die Lehrkraft bekommt dann nicht hunderte Mails, die teilweise noch den richtigen Schülern zugeordnet werden müssen, sondern sieht direkt, wer welche Aufgabe abgegeben hat und kann diese auch direkt bewerten.
Der Lernende erhält seine Bewertung dann direkt über das Portal. Mittlerweile ist auch eine Messengerfunktion eingearbeitet und auch Videokonferenzen können über Logineo durchgeführt werden. All dieses sogar datenschutzkonform mit Servern, die in Deutschland stehen.
10.06.2021

 

101 RSM-Schülerinnen und Schüler haben die Auszeichnung unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten erhalten.
Herzlichen Glückwunsch!

 

 

Go to top